„Wohlan, alle, die ihr durstig seid“

Konzert zur Vorbereitung auf den Entschlafenen-Gottesdienst“ war die Ankündigung der musikalischen Darbietungen am Abend des 5. November 2016 in der Neuapostolischen Kirche Gotha. Aus der im Juni 2016 neu gebildeten Gebietskirche Nord- und Ostdeutschland waren der Kirchenpräsident, Bezirksapostel Rüdiger Krause, sowie fast alle aktiven Apostel und Bischöfe als Ehrengäste anwesend.

Der musikalische Einstieg von Projektchor und Orchester unter Leitung von Frank Müller thematisierte Jesus Christus als Grundstein allen Heils. Es folgten Vorträge des Jugendchores und verschiedene Instrumentalstücke über die Größe und das Erbarmen Gottes. Das Gedicht „Was ist Sterben?“ sensibilisierte die Zuhörer für die Seelen der Verstorbenen, denen im Gottesdienst für Entschlafene Gnade und Erlösung in den Sakramenten der Kirche Christi ermöglicht wird.

Die Frage „Sehn wir uns wohl einmal wieder?“, gefühlvoll vorgetragen von Chor und Orchester, erfüllte mit der Antwort „Ja gewiss!“ die gut gefüllte Kirche in Gotha. Bezirksapostel Krause dankte allen Mitwirkenden für das einfühlsame Konzert, welches die Herzen der Zuhörer berührte. Als Zugabe erklang nochmals der Titel „Wohlan, alle, die ihr durstig seid“ aus dem Elias Oratorium von Felix Mendelsohn-Bartholdy. Diese Inspiration, in Gedanken und im Gebet der hilfsbedürftigen Seelen im Jenseits zu gedenken, war eine gute Einstimmung auf den Entschlafenen-Gottesdienst am Sonntagmorgen.