Jugendfreizeit unter dem Motto Vertrauen
im thüringischen Schwarzburg

Die Jugendlichen des Kirchenbezirkes Gotha verbrachten das erste Septemberwochenende 2016 im malerischen Schwarzatal.

Nach der Anreise am Freitagnachmittag wurde das Gelände um die Jugendherberge am Fuß des Schwarzburger Schlosses erkundet. Die offizielle Begrüßung erfolgte abends durch Bezirksjugendleiter Markus Weyh und Bezirksevangelist Stefan Splissgart. Bei interessanten Gesprächen, Tischtennis- und Kartenspiel klang der Abend aus.

Der Samstag startete mit einem reichhaltigen Frühstück. Danach traf Bezirksältester Ralf Schneider ein.

Reger Gedankenaustausch erfüllte die Jugendstunde zum Thema Vertrauen und Konfirmation. Die Teilnehmer analysierten typische Veränderungen der Glaubenseinstellung im jugendlichen Alter aus verschiedensten Blickwinkeln.

Nach dem Mittagessen gab es bei bestem Wetter genügend Zeit für Wikingerschach, Volleyball, Musik und Spaß.

Am frühen Abend war eine kleine Singstunde angesetzt, um die Lieder für den Sonntag zu üben.

Anschließend konnte sich jeder beim Grillen mit Fleisch und vegetarischer Kost satt essen.

 

Den Höhepunkt des Sonntags bildetet um 10:00 Uhr der Open-Air Gottesdienst mit Bezirksevangelist Jan Solbrig. Die Jugendlichen gestalteten dazu den Altar aus einer Tischtennisplatte und schmückten ihn mit Steinen und Pflanzen. Das Bibelwort aus 1. Samuel 17, Verse 42 und 45, handelte vom Kampf David gegen Goliath. Auch für die jungen Christen sind manche Kämpfe und Anforderungen zu bestreiten. Mut und Kraft gibt dazu das Bewusstsein: „Ich komme im Namen des Herrn ... Gott steht mir bei“.

Bezirksevangelist Splissgart dankte in bewegenden Worten für den Beistand und die Gebete während seiner Krankheit.

Nach dem Schlusslied des feierlichen Jugendgottesdienstes begann es kräftig zu regnen. Alle halfen flugs beim Aufräumen der Open-Air Kirche. Umso besser schmeckte das gemeinsame Mittagessen, bevor jeder mit Freude und Begeisterung über die tolle Gemeinschaft der jungen Christen die Heimreise antrat.