. . . und wieder zu Besuch in Aue

Die Religionsschüler und Konfirmanden des Bezirkes Gotha starteten an diesem Sonntag bereits früh um 6:30 Uhr nach Aue, um dort einen schönen Tag zu verbringen und die langjährige Freundschaft Aue - Gotha zu pflegen.

Wir Religionsschüler und Konfirmanden des Bezirkes Gotha starteten am Sonntag, 13. Juni 2010, bereits früh um 6:30 Uhr nach Aue, um dort einen schönen Tag zu verbringen und die langjährige Freundschaft Aue - Gotha zu pflegen.

Nach gut zwei Stunden Fahrzeit mit eingeschobener Pause an der Autobahnraststätte"Teufelstal" erreichten wir schließlich das schöne Erzgebirge und unser Tagesziel Aue.

Bezirksältester Voigt leitete den Gottesdienst. Die Kinder gestalteten aktiv mit, nach dem Gottesdienst waren noch drei Beiträge angesagt:

  • ein musikalischer Beitrag am Klavier
  • ein Dialog zwischen Gott und einem Kind zum Thema "Unser Vater"
  • Verlesen der Kurzgeschichte "Brote aus Stein" mit Umrahmung vonInstrumentalmusik, bei denen die Instrumente von den Kindern selbst gebastelt waren.

Nach erfolgter Stärkung der Seele folgte die Stärkung der hungrigen Mägen mitMakkaroni, Würstchen und Salat. Den Nachmittag füllten wir gemeinsam mitSport und Spiel in der nahe gelegenen Turnhalle aus. Parallel dazu gab es für dieEntkräfteten Kaffee und Kuchen.

Für die "Alten" und sportlich nicht Interessierten bot sich einBesuch des Bergwerkmuseums bzw. ein Zoobesuch an.

Das Wetterhat gut gepasst. Ein wenig erschöpft, aber erfüllt mit Dank, traten wir gegen 16Uhr unsere Heimreise an. Dank unserem himmlischen Vater, Dankeschön denvielen betenden und helfenden Händen! Unser Wunsch ist es, dass die schöneFreundschaft Aue - Gotha noch viele Jahre bestehen möge.

M.S.

Fotogalerie