Jubiläum in Gräfenroda

Die Gemeinde Gräfenroda feierte ihr 75-jähriges Bestehen. Das Festwochenende begann am Samstag mit einem Tag der offenen Tür und endete am Sonntag mit einem Brunch für die Gemeinde nach dem Gottesdienst.

Die Gemeinde Gräfenroda beging am 28./29. April 2007 ihr 75-jähriges Bestehen. Die Feierlichkeiten begannen am Samstag mit einem "Tag der offenen Tür". Zahlreiche Gäste und viele "Ehemalige" folgten gern der Einladung des Vorstehers, gemeinsam mit der Gemeinde zu feiern.

Der Parkplatz des Kirchengrundstücks wurde zum "Festplatz" umfunktioniert. Bei viel Sonnenschein schmeckten Kaffee und Kuchen sowie die obligatorische Thüringer Bratwurst ausgezeichnet. Die Besucher tauschten manche schöne Erinnerungen aus.

In der Kirche war auf Schautafeln in Text und Bild die Entwicklung der Gemeinde bis in die Gegenwart anschaulich dargestellt. Zum Abschluss des Zusammenseins am Nachmittag gab es ein Konzert, das vom Gemeindechor, von den Kindern, der Bläsergruppe und dem Organisten dargeboten wurde. Beifall gibt es in der Kirche selten, aber diesmal ließen sich die Zuhörer nicht davon abhalten.

Am Sonntagvormittag fand der Jubiläumsgottesdienst mit Bezirksältesten Dietmar Voigt statt. Die Festgemeinde brachte dem himmlischen Vater Lob und Dank für seinen Segen dar, den er der Gemeinde in den vergangenen 75 Jahren geschenkt hatte.


Gruppenfoto nach dem Jubiläumsgottesdienst

Nach dem Gottesdienst klangen die Feierlichkeiten mit einem Brunch für die Gemeinde aus. Bei der Verabschiedung bedankte sich der Bezirksälteste herzlich bei allen, die mit geholfen hatten, das schöne Fest zu organisieren und auszugestalten.

H.-D.L.

Weitere Informationen: Aus der Chronik

<!--

Weitere Informationen

Aus der Chronik

-->Fotogalerie: