Sängertreffen im Waldidyll

Der Bezirk Gotha veranstaltete ein Sängertreffen mit mehr als 300 Chorsängern. Bei schönem Wetter wanderte die große sangesfreudige Schar zu einer von Wald umgebenen Anhöhe, dem so genannten "Turnerplatz" in der Nähe von Bittstädt.

Mehr als 300 Sänger aus den Gemeinden des Bezirkes Gotha versammelten sich am 25. August 2007 auf dem von Wald umgebenen "Turnerplatz" bei Bittstädt, um in freier Natur mit ihren Liedern Gott zu loben und zu preisen.

Bezirksältester Dietmar Voigt bewegte in seinen Begrüßungsworten den nachdenkenswerten Satz:

"Viel Gutes wollen ist gut, ein wenig Gutes tun ist besser."

Die Chöre der einzelnen Gemeinden präsentierten ein abwechslungsreiches Programm: Die kleinste Gemeinde, Crawinkel, begann und erntete viel Beifall. Den Zuhörern kam es bei dem nachfolgenden Beitrag echt "spanisch" vor, denn die Gehrener sangen das spanische geistliche Lied "El ultimo sermon". Der von den Chören Tambach-Dietharz und Friedrichroda gemeinsam vorgetragene Kanon "Lasst uns miteinander singen, loben, danken dem Herrn" gefiel allen gut. Die Sängerschar von Ohrdruf hatte die Lacher auf ihrer Seite, weil sie den Ablauf einer Gesangsstunde einmal auf lustige Weise nachahmten. Natürlich erhielten auch die Gastgeber aus Arnstadt und Apfelstädt sowie die Sänger aus den anderen Gemeinden viel Applaus. Der größte Chor, der Gothaer Gemeindechor, setzte gemeinsam mit seinen Instrumentalisten den Schlusspunkt des Programms mit dem Liedvortrag "Welch ein Freund ist unser Jesus", wobei jede Strophe in einer anderen Sprache gesungen wurde: in englisch, französisch und spanisch.

Ein Seniorenchor erfreute alle Anwesenden mit dem schönen deutschen Volkslied "Im schönsten Wiesengrunde". Dieser Gesang in freier, von Gott geschaffener Natur ergriff alle Herzen.

Auch Kinder traten in Aktion. Sie erinnerten mit ihrem Lied "Hast du heute schon danke gesagt?" alle Zuhörer daran, dass man nie vergessen soll, täglich Gott zu danken.

Neben dem Singen kam es auch zu vielen Gesprächen untereinander. Und natürlich war auch für das leibliche Wohl gut gesorgt. Man konnte sich an Bratwürsten, Kuchen, Eis und Getränken ausreichend laben.

Den Gastgebern und allen, die mithalfen, das schöne Sängertreffen vorzubereiten, ein herzliches Dankeschön!

Text:G.G. Fotos:J.F./M.S.

Fotogalerie